Zum Inhalt springen

Mannschaftssport Jugend  

Bayerischer Sparkassenpokal 2018 Schüler C

Am Wochenende 17./18. März 2018 waren die Bezirk-Oberpfalz Schüler C, Mädchen- und Jungen-Auswahlmannschaft beim Bayerischen Sparkassenpokal-Turnier in Heroldsbach. Das Turnier wurde dieses Jahr bereits zum 15.ten Mal von der SpVgg-DJK Heroldsbach/Thurn  für die bis 11-Jährigen ausgetragen.

Für die Oberpfals wurden vom FW-Leistungssport Wolfgang
Klingseisen folgende Spieler(inen) nominiert:
 -Sacher, Saskia        2007, SV Neusorg
 -Steier, Jasmin        2007, SV Neusorg
 -Schönfelder, Emilia   2007, SV Neusorg
 -Sischka, Emily        2007, TuS Dachelhofen
 -Mayer, Lukas          2007, TV Glückauf Wackersdorf
 -Klein, Daniel         2007, SV Obertraubling
 -Gall, Andreas         2007, DJK Arnschwang
 -Groha, Leon           2007, Henger SV

Als Betreuer und Coaches waren für die Oberpfalz tätig: Wolfgang Klingseisen,  Jürgen Mayer, Christina Stock, Richard Rosenkranz, Klaus Blanke (am zweiten Wettkampftag).

In den zwei anstrengenden Tagen wurde sehr guter Sport geboten, hervorragende Ballwechsel gespielt und auch eine Menge Spielpunkte errungen. Nachdem wir nach dem vorab errechneten TTR-Durchschnitt bei den Jungen 7.ter, also Vorletzter und bei den Mädchen Letzter (8.ter) starteten konnten beide Opf-Teams ohne Stress und ohne Druck mit Spaß Tischtennis spielen. Beide Mannschaften konnten zur Freude aller je zwei Mannschaftskämpfe für sich entscheiden und mit je 2:5 die Jungen 6.ter und die Mädchen 7.ter im Gesamt-Klassement werden. Somit wurde also ein kleiner Teilerfolg erzielt, weil wir je besser Landeten als vorab errechnet und vermutet.

Die Mädchen, besiegten Schwaben mir 5:4 und Ostthüringen mit 8:1. Zwei zu Null Niederlagen gegen Oberbayern und Oberfranken sowie je ein 2:7 gegen Mittelfranken und Brandenburg und ein 4:5 gegen Unterfranken.

Die Jungen konnten Oberbayern-2 mit 5:4 und Mittelfranken mit 7:2 besiegen, gegen Ostthüringen setzte es eine zu Null Niederlage und die anderen 4 Spiele (Oberbayern-1; Schwaben; Oberfranken; Unterfranken) wurden je zu 3 verloren.

Lukas spielte eine super 14:4 Bilanz und war damit unter den TopTen mit 7-bester Einzelbilanz. Daniel und Andreas schafften je ein zufriedenstellendes 5:10. Leon hatte in einigen Sätzen Sieg-Chancen, aber die Glücksgöttin stand ihm leider an beiden Tagen nicht zur Seite. Näher betrachtet, verlor er ein Spiel im Fünften, gewann 5 Sätze und verlor 8 mal in der Verlängerung (als höchstes  13:15). Somit konnte Leon leider nur Spielerfahrung auf bayerischer Ebene und Niveau sammeln.

Jasmin konnte mit einer 8:7 Bilanz positiv enden. Saskia schaffte ein 8:10, Emily ein 3:12 und Emilia ein 2:13.  

Nicht nur in der Jugendherberge wo das Opf-Team übernachtete
sondern auch in der Halle zeigten alle ein stets überaus sehr
gutes Verhalten mit auch stets sehr guter Laune (-:
Das hat richtig gut Spaß gemacht!!

...übrigens waren wir „Opf'ler“ in Halle und Jugendherberge immer gefragte Rundlauf-Mitspieler.

Auch alle Betreuer und die mitgereisten Eltern erlebten zwei klasse "teambildende" Wettkampftage in sehr guter Atmosphäre.